Über den Körper die Seele berühren

Gestalt-Körperpsychotherapie mit kreativen Medien, Tanz und Bewegung

8 Wochenendseminare über 16 Monate (Beginn: Herbst 2019 | Gestaltbaustein 4. Jahr)

Warum ist es für viele Menschen schwer, achtsam mit dem eigenen Körper zu sein? Warum ist der Umgang mit dem eigenen Körper so oft "peinlich"? Die Fortbildung in Gestalt-Körperpsychotherapie richtet sich an alle, die in Beratung, Coaching oder Therapie (auch) körperbezogen arbeiten wollen und die verstehen wollen, wie Körperausdruck, Körperbefindlichkeit und seelische Prozesse miteinander verwoben sind. Hier sind uns Gestalt-Erfahrene, wie auch Interessierte aus anderen Berufszweigen willkommen.

Die Fortbildung in Gestalt-Körperpsychotherapie unterscheidet sich maßgeblich von Ausbildungen in Körpertherapie im herkömmlichen Sinne (wie Feldenkrais, Sensory Awareness etc.). Hier steht die ressourcenorientierte körperbezogene Psycho-Therapie im Vordergrund mit ihrer ganzen biographischen Dimension (und nicht nur angeleitetes Körpererleben). Wer mit Menschen arbeitet, sie berät, therapiert kann den Körper nicht außer Acht lassen. Körper, Geist und Seele sind untrennbar.

Was Sie lernen

Körperprozesse und ihr verkörperter Ausdruck führen dadurch, dass sie auch mit kreativen Medien gestaltet, also materialisiert werden, zu transparenten seelischen Entwicklungen. AbsolventInnen der Fortbildung erwerben die Fähigkeit, psychische Prozesse mit deren im Körper befindlichen Grundlagen und Wurzeln zu verbinden und über Methoden der Kunst- und Gestaltungstherapie zu integrativen Prozessen sichtbar werden zu lassen. Die Tanz- und Bewegungstherapie überträgt die gewonnen Erfahrungen und Einsichten in den Raum, in Bewegung und Begegnung. Auf diesem Wege gelingen Bewusstseinsvertiefung, Handlungserweiterung und somit Lösung von einschränkenden Mustern - sowohl für unsere KlientInnen, als auch für die TeilnehmerInnen der Fortbildung.

Darüber findet eine erhebliche Erweiterung der eigenen therapeutischen Kompetenz statt, im Sinne von Selbst-Entwicklung und Selbst-Organisation. Des weiteren erwerben die TeilnehmerInnen die diagnostische Kompetenz, psychische Befindlichkeiten an körperlichen Manifestationen erkennen zu können und geeignete, spezifische Interventionen für den Heilungs- bzw. Integrationsprozess von KlientInnen zu entwickeln. Theoretische Konzepte und Kenntnisse werden über Erfahrungslernen geübt und unter Supervision angewandt.

Infos zum Seminar

Anerkennung:
Die Fortbildung kann von Gestalt-Erfahrenen oder anderweitig Vorgebildeten belegt werden - sie wird als "Gestalt-Baustein 4. Jahr" innerhalb unserer Ausbildung zum/r GestalttherapeutIn anerkannt. Voraussetzung hierfür ist der Abschluss unserer 3-jährigen Basisausbildung Integrative Gestalttherapie oder ein vergleichbarer, an anderer Stelle erworbener.

Leitung:
Ellen u. Christopher Tarnow, Marion Kampmann

Kosten:
16 Monatsraten à € 230,-


Richten Sie sich auf, richten Sie sich in Ihrem Körper ein!

B. Cantieni

Infos zur Fortbildung

Sie benötigen weitere Informationen zu unserer Fortbildung  oder möchten das ausführliche Curriculum? Schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.


Anmeldung zur Fortbildung

*

Organisatiorische Hinweise

Sobald wir die Buchung der Seminargebühr erhalten haben, senden wir Ihnen eine Anmeldebestätigung. (Sie können bis 4 Wochen vor dem ersten Seminartag von der Anmeldung zurücktreten – wir rück-überweisen Ihre Gebühr abzügl. € 50 Storno. Spätere Abmeldungen sind nur möglich, wenn Sie eine geeignete Ersatzperson benennen oder andere Personen von der Warteliste nachrücken können. Bei Seminaren im Ausland ist eine Abmeldung grundsätzlich nur über Ihre Ersatzperson möglich.)

Kurz vor Seminarbeginn versenden wir Teilnehmerlisten, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Alle Sommerseminare der Basisausbildung sind als Bildungsurlaub anerkannt. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Bildungsurlaub hierfür oder für andere Veranstaltungen beantragen wollen.

Die Mittagspausen aller Seminare sind lang genug, um in den umliegenden Ortschaften essen zu gehen, bzw. Mitgebrachtes im Institut zu verzehren. Tee und Kaffee stehen zur Verfügung.

Nicht vergessen: bequeme Schuhe für die schönen Spazier- und Wanderwege rund um den Eichgrund. Und im Sommer evt. Badesachen für das nahe gelegene Freibad und Trommeln oder Gitarre für den Abend am Feuerplatz…! ​